Monats-Archive: Januar 2010

Rückblick 2008/2009

Die ersten zwei Jahre im neu gewählten Gemeinderat sind schon fast vorbei.

Es waren teilweise zeitintensive, aber auch sehr informative und produktive Monate.

Wir, als Bürgerliche Wählergemeinschaft (BWG-FW), mussten uns neu orientieren
und Karoline Schmidt und ich, Günther Vogel, sind froh in Walter Ferbar einen
erfahrenen Gemeinderat zur Seite zu haben.

Nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung haben wir uns als gutes Team im Gemeinderat
etabliert, das im Gremium als kritische, aber gleichzeitig auch sachlich argumentierende
Oppositionsmitglieder seinen Platz gefunden hat.

In dieser Legislaturperiode haben wir mit verschiedenen Anträgen versucht uns für die Bürger
der Marktgemeinde einzusetzen. Es geht hierbei größtenteils um Themen, die an uns herangetragen
wurden und für die wir uns gerne einsetzen:

1) „Nutzung des gemeindeeigenen Kleinbusses für alle Gruppen und Vereine“
(Antrag wurde einstimmig im GR angenommen.)

2) „Aufstellen weiterer Hundetoiletten“
(Wenn man im Gemeindegebiet unterwegs ist sieht man,
der Antrag hatte Sinn und Erfolg.)

3) „Aufstellen von Informationstafeln“ in Weisendorf
(In Kürze werden zwei Infotafeln aufgestellt.)

4) „Attraktivere Gestaltung der Kirchweih“
(Der Familien und Kulturausschuss wird sich Anfang 2010 mit dem Thema befassen.)

5) „Ergänzung der Internetseite der Gemeinde zum Thema Wirtschaft und Betriebe“
(Dies läge nach Worten des Bürgermeisters in seiner Zuständigkeit!
Es sind hier allerdings noch keine Anfänge bzw. Fortschritte zu erkennen.)

Außerdem hatten wir, gemeinsam mit der SPD, einen Antrag für die Beleuchtung
des Gehwegs der Neustadter Straße gestellt. Dieser Antrag wurde nach reger
Diskussion und der Zusage der Verwaltung, eine Ergänzung der Gehwegsbeleuchtung
zu prüfen und im Rahmen der Haushaltsmittel ausführen zu lassen, fürs erste
zurückgenommen.

Auf einen offenen Brief an die Verwaltung mit Gedanken bzw. Ideen für ein
„bürgerfreundlicheres Rathaus“ gibt es bis heute leider keinerlei Reaktion.

Es war für uns Gemeinderäte der BWG-FW nicht leicht, unsere Linie zu finden.
Aber unser Ziel ist es nach wie vor, dass wir uns sachlich und ohne Fraktionszwang
für die Marktgemeinde Weisendorf und ihre Bürger einsetzen.
Die Umsetzung dieses Zieles in der Opposition ist bei den oft emotional geführten
Diskussionen der verschiedenen Parteien und Gruppen nicht immer leicht. Trotzdem
werden wir als Gemeinderäte der BWG-FW diese Richtung beibehalten und vertreten.

Günther Vogel